Auszeichnung beim Carl von Ossietzky-Wettbewerb

Das Stück „Nach dem Lied“ erhielt beim 15. Kompositionswettbewerb um den Carl von Ossietzky-Preis der Universität Oldenburg eine Auszeichnung.

über das Stück

Die Preisträger:

1. Preis:  Jens-Uwe Günther (Weimar)
Die Gegenwart ist mein Kampffeld…
für Mezzosopran, Oboe, Viola, Cello und

2. Preis: Andreas Seemer-Koeper (Dortmund)
Vier Aufrichtige Ich Lieder
für Stimme, Oboe, Fagott, Viola, Cello und Klavier

3. Preis: C. René Hirschfeld (Berlin)
Out of Cage
für Stimme und präpariertes Klavier oder Stimme,
Oboe und Cello

Den Förderpreis erhält Susanne Hardt (Dresden) (*1993)
Reductio
Kritik in vier Sätzen für Stimme, Oboe, Fagott, Viola, Cello und Klavier

Musik aus Fibonacci-Modulen